History

1907 Gründung durch Eugen Pfister, der Urgrossvater des heutigen Geschäftsführers. Eugen Pfister, kaufte eine Giesserei, die er E. Pfister & Cie benannte. 

1917 Produktion wurde verkauft, um nur noch den Handel mit Metallhalbfabrikaten zu betreiben. Weiterhin wurden Giessereiteile verkauft und neu Bleche, Rohre, Stangen, Profile, Draht usw. 

1930 Dr. E. Pfister (Sohn) trat in die Firma ein.

1942 E. Pfister führte die Firma als Alleininhaber. Es folgten die Nachkriegsjahre, der Absatz der verschiedensten Produkte zog an. Bei Gussteilen wurden immer speziellere Legierungen ins Programm aufgenommen. Es wurden immer mehr Halbfabrikate wie Metallgewebe, Streckmetall und Lochblech verkauft. Das Geschäft mit den Gussschilder änderte sich, Materialien wie Aluminium und Kunststoff veränderten den Markt grundlegend.

1964 Andreas Pfister, der Enkel des Gründers trat in die Firma ein.

1970 Aufgrund des plötzlichen Todes von Dr. E. Pfister übernahm Andreas Pfister die Geschäftsführung und gründete eine Aktiengesellschaft.

1976 Umzug nach Wallisellen bei Zürich. Die Geschäfte der 70er-Jahre sind von Hochs und Tiefs geprägt. Die Deindustrialisierung macht der Schweiz zu schaffen. Die langjährigen Kunden produzierten vermehrt im Ausland. Die Firma E. Pfister & Cie AG wurde gezwungen, neue Betätigungsfelder zu suchen. Diese wurden insbesondere in der Architektur gefunden. Mit speziellen, formschönen Produkten wurde ein neuer Absatzmarkt aufgebaut. Die Spezialisierung hat schliesslich zu montagefertigen Teilen aus Streckmetall, Lochblech oder Metallgeweben geführt, wie Filter, Decken- und Fassadenelemente und jede Art von Teilen aus den gewohnten Metall- Halbfabrikaten. 

1983 Die Vertretung der Gruppo Longhi wurde übernommen. Die Firma zog nach Dietlikon um. Mitte der 90er Jahre wurde das Geschäft mit den Schildern aufgegeben, aufgrund der Marktentwicklung lohnte es sich nicht mehr, diese Tätigkeit weiter zu betreiben.

1997 Tobias Pfister trat als vierte Generation in die Firma ein. 

1998 Die Vertretung von GKD im Bereich der Architektur wurde übernommen.

2003 Zu Beginn des Jahres übernahm Tobias Pfister die Geschäftsführung und wurde Alleininhaber. Leider verstarb Andreas Pfister Ende 2003 eines plötzlichen Todes.

2007 Die Firma Metallpfister feiert ihr 100-jähriges Bestehen. Die eingeschlagene Strategie zeigt nach wie vor als die richtige und wird konsequent weiterverfolgt.

2010 Umzug nach Dielsdorf mit Showroom. Erweiterung der Produktepalette durch Ringgeflecht, Kettenvorhänge, Kugelvorhänge usw.

E.Pfister & Cie AG Brüelstrasse 4 CH 8157 Dielsdorf Telefon +41 44 807 10 00 Fax. +41 44 807 10 10